Die Proms macht den Schritt über den Atlantik

Die Proms macht den Schritt über den Atlantik

Die Night of the Proms, Europas erfolgreichstes Klassik-trifft-Pop-Spektakel, macht im dreißigsten Jahr seines Bestehens erstmals den großen Schritt über den Atlantik und präsentiert vier Shows in den Vereinigten Staaten. Auf den US-Plakaten werben ab sofort große Namen wie Michael McDonald, Kenny Loggins, Pointer Sisters, Natalie Choquette, Nile Rodgers & Chic sowie John Miles und das Orchester Il Novecento samt Chor Fine Fleur unter der Leitung von Robert Groslot für dieses außergewöhnliche Event. Austragungsorte sind Dallas, Little Rock, Kansas City und Omaha.

Am dritten März 2014 startete die US-Werbekampagne, um das Konzept “Klassik trifft Pop” auch den amerikanischen Musikliebhabern schmackhaft zu machen. Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits seit 2011, als ein ehemaliges Mitglied des Managements von James Brown den Proms-Produzenten die Tür zum amerikanischen Kultur-TV-Sender PBS öffnete. Die enorme Anzahl an qualitativ hochwertigen Welthits von namhaften Künstlern in einzigartigen Liveversionen mit großem Orchester, weckte das Interesse der Produktionsfirma International Media, die sofort vorschlugen, acht Folgen für das US-Fernsehen zu produzieren. Nach vollständiger Sichtung des Materials wurden dann 13 Folgen dieses einmaligen Musikspektakels vom alten Kontinent produziert.

Durch die Vielzahl der spektakulären Aufnahmen aus dreißig Jahren Night of the Proms wurde Paul Emery in den Staaten auf die Proms aufmerksam, der mit seiner Firma Emery Entertainment als weltweiter Tourneeproduzent für Produktionen wie Blue Man Group und David Copperfield verantwortlich zeichnet. Paul besuchte 2012 die Konzerte in München und war sofort mit dem Night of the Proms Virus infiziert. Er überzeugte AEG Live, den weltweit zweitgrößten Konzertveranstalter, ein oder mehrere Testkonzerte in Amerika zu organisieren.

Im Juni 2014 finden nun vier Konzerte in vier Staaten im Herzen Amerikas statt:

19. Juni – Verizon Theatre – Grand Prairie – Texas

20. Juni – Verizon Arena – Little Rock – Arkansas

21. Juni – Sprint Center – Kansas City – Missouri

22. Juni – CenturyLink Center – Omaha – Nebraska

 

Das Line-Up mit den Night of the Proms Veteranen Michael McDonald (2002), Pointer Sisters (2002 & 2004), Nile Rodgers & Chic (2007, 2009 & 2011), Natalie Choquette (1999 & 2004) und John Miles (seit 1985) garantiert eine temperamentvolle Show. Ebenso steht Kenny Loggins, bei uns bekannt durch seinen Hit “Footloose”, mit dem Orchetser Il Novecento zusammen auf der Bühne. Er ist ein guter Freund von Michael McDonald, mit dem er zusammen den Hit “What A Fool Belives” schrieb.

Ebenso mit dabei sind Dirigent Robert Groslot, das Orchetsrer Il Novecento und der Chor Fine Fleur sowie ein Teil der Night of the Proms Crew, so dass sich im Juni ein Tross von über 100 Personen auf den Weg macht, den amerikanischen Markt zu erobern.

Seit dieser Woche sind John Miles, Robert Groslot, Paul Emery und Jan Verreecke auf großer Presserundreise durch sämtliche PBS Stationen, denn neben der Show in Grand Prairie mit einer Kapazität von 6.500 Plätzen müssen noch drei Hallen mit jeweils 10.000 Besuchern gefüllt werden. “Die Chancen für die Night of the Proms, auf dem amerikanischen Markt Fuss zu fassen,  standen noch nie so gut wie dieses Jahr. Durch die Zusammenarbeit mit einem starken TV Sender, einem hervorragenden örtlichen Veranstalterteam, einem glanzvollen Künstleraufgebot und dem Enthusiasmus der ganzen Proms Familie sind wir sehr zuversichtlich, den US-Start bestmöglich vorbereiten zu können”, erklärt Jan Vereecke, einer der Väter der Night of the Proms in Europa.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*