Brit-Pop, Hiphop und Supertramp-Hits

Brit-Pop, Hiphop und Supertramp-Hits

Mit Roger Hodgson, dem ehemaligen Sänger von Supertramp, Melanie C, Culcha Candela, John Miles und Emily Bear stehen die ersten Künstler der diesjährigen Ausgabe der Night of the Proms fest. Ein weiterer Hauptact wird nach der Sommerpause bekannt gegeben. Zusammen mit dem Antwerp Philharmonic Orchestra, dem Chor Fine Fleur und der NOTP-Backbone Band präsentiert die Night of the Proms populäre Hits aus den letzen drei Jahrhunderten. Bei diesem außergewöhnlichen audiovisuellem Happening treffen Klassik auf Pop, Chucks auf Stilettos und Hiphop auf Tschaikowski.

Nicht nur die Mischung aus Klassik und Popmusik macht die Night of the Proms zu einer Veranstaltung der besonderen Art. Auch das Publikum ist so bunt gemischt wie das Programm auf der Bühne. Und so vereint sich sowohl auf als auch vor der Bühne alles zu einer einzigartigen Melange, die für die tolle Stimmung im Publikum sorgt und den Abend zu einem unvergesslichen Event werden lässt. Denn die Veranstalter brechen nicht nur mit musikalischen Konventionen sondern inszenieren die Konzerte auch als Happenings, bei der sich der Jeansträger genau so wohl fühlt, wie der Gast in Anzug oder Abendkleid. Wer sich jetzt noch über den Namen des Orchester wundert, können wir beruhigen. Nach dem Wechsel des Taktstocks von Robert Groslot zu Alexandra Arrieche im letzten Jahr, hat sich unser bewährtes Orchester in Antwerp Philharmonic Orchestra umbenannt, die ehemalige Electric Band firmiert jetzt unter NOTP-Backbone.

Mit der diesjährigen Mischung der Rock- und Popacts setzt der Veranstalter auf Altbewährtes und Neues: